Hyaluronsäure – was ist das?

Hyaluron – Ein Wirkstoff, der schon seit langem in der Kosmetik zum Einsatz kommt und doch  hat sich der Begriff in den letzten Jahren ganz besonders etabliert.
Spricht man von Hyaluron, leuchtet bei den meisten pflegebewussten Personen die Anti-Age-Lampe auf.
Hyaluronsäure ist eine gelartige, durchsichtige Flüssigkeit, die von unserem Körper selbst produziert wird. Sie ist wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes, von Knorpel und Gelenkflüssigkeit. Was Hyaluronsäure für die Kosmetik so interessant macht, ist die Eigenschaft, dass sie sehr große Mengen Wasser binden kann – bis zu sechs Liter pro Gramm Eigengewicht.

Mit den Jahren nimmt das Hyaluron in unserer Haut peu à peu ab. Die Folge: die Spannkraft lässt nach, sie wird trockener und aus Fältchen werden Falten. Wer die Zeichen der Zeit nicht sang- und klanglos hinnehmen will, der gibt seiner Haut einfach Hyaluron zurück. Durch eine Behandlung mit Hyaluronsäure greifen Sie der Natur unter die Arme und sorgen so für glatte und straffe Haut.

Video zur Behandlung mit Hyaluron

Folgende Behandlungen biete ich an
– Zornesfalten/Stirnfalten
– Nasolabialfalten (Falten zwischen Nase und Lippen)
– Marionettenfalten (Falten vom Mundwinkel bis zum unteren Rand des Unterkiefers)
– Lachfalten
– Periorale Falten (Falten um den Mund herum – Raucherfalten)
– Kinnfalten
– Mundwinkelhebung
– Lippenkontur
– White Roll (Grenze zwischen Lippenrot und Lippenweiß)
– Volumenaufbau der Lippen
– Gesichtserfrischung (bei müder, fahler und trockener Haut)
– Volumenaufbau der Wangen
– Hals
– Dekolleté


Kosten

Kosten und Preise für Ihre individuell geplante Faltenunterspritzung oder ganzheitliche Gesichtsverjüngung, können erst nach einer ausführlichen Begutachtung und Analyse kalkuliert werden.

Als Richtlinie gilt 1ml Hyaluronsäure kostet 260 Euro inkl. Beratung und Nachuntersuchung.
Sollten aufgrund tiefer Falten mehrere Milliliter nötig sein kostet jeder weitere Milliliter innerhalb einer Behandlung 135 Euro.

Diese Angaben gelten als Richtlinie und sind nicht bindend. Eine genauere Kostenerrechnung ist erst nach einem persönlichen Gespräch möglich. Gerne stehe für eine persönliche und individuelle Beratung  zur Verfügung. Natürlich ist das Vorgespräch kostenlos, unverbindlich und keine Verpflichtung zur Behandlung.


Risiken und Nebenwirkungen

Im Allgemeinen wird die Faltenbehandlung sehr gut vertragen – lassen Sie sich daher von der folgenden Beschreibung der Nebenwirkungen nicht verunsichern. Faltenbehandlungen sind heute sehr viel schmerzärmer als noch vor wenigen Jahren. Generell kann ein Allergierisiko nie ganz ausgeschlossen werden. Dauerhafte Implantate können aus unbekannten Gründen noch nach längerer Zeit zu vorübergehenden Rötungen und Schwellungen führen und sogar wandern. Kollagen oder Hyaluronsäure werden vom Körper mit der Zeit aufgelöst, sodass das Problem bei diesen Implantaten mit der Zeit von selbst verschwindet. Aber auch sie können unter Umständen Allergiereaktionen hervorrufen. Eine kleine Infektionsgefahr besteht bei jeder Spritze – so auch bei der Faltenspritze. Gelegentlich kommt es zu hartnäckigen und entzündlichen Hautrötungen, die aber in der Regel nach einiger Zeit von selbst wieder abklingen. In sehr seltenen Fällen kann es an der Injektionsstelle zu örtlichen Gewebeschäden, Verschorfungen, Blutergüssen, Blutgerinnseln, Blasen, Abszessen oder Narben kommen. Selten kann die Spritze einen alten Lippenherpes wieder auslösen. Sehr selten sind auch Verletzungen von Nerven und Blutgefäßen, Absterben von Gewebe (Nekrose), örtliche Schwellungen und Hautjucken. Bei etwa 1-5 von 100 Patienten kommt es innerhalb der ersten sechs Monate nach der Behandlung zu vorübergehenden, meist nur Stunden anhaltenden Schwellungen, blauen Flecken, Knötchen und Verhärtungen des Gewebes. Oft nach Sonne, Alkohol oder Heufieber. In Ausnahmefällen können solche Beschwerden oder eine Hellfärbung des Gewebes auch über Monate anhalten.