Injektinslipolyse (Fett-Weg-Spritze)

Bei der Injektionslipolyse kommt der wasserlösliche Wirkstoff Phosphaditylcholin (PPC), ein natürliches körperverwandtes Lezithin, sowie Desoxycholat, eine Gallensäure, die Fett löst und in eine abbaubare Form verwandelt wird, zum Einsatz.
Die Wirkstoffe tragen gleichzeitig zu einer Strahlung der Haut im behandelten Bereich bei.
Die Fettdepots werden nach und nach mobilisiert und auf natürliche Weise ausgeschieden.
Pro Behandlungszyklus lässt sich auf diese Weise meist 3-4cm Fett „wegschmelzen“.
Zusammen ergibt sich nach ca. zehn bis zwölf Wochen eine beeindruckende ästhetische Verbesserung.
Der Erfolg der Behandlung hängt von der Struktur des Bindegewebes sowie vom behandelten Bereich ab. Die globale Erfolgsquote liegt nach Netzwerk-Untersuchungen bei etwa 80 Prozent.

Behandlungsbereiche

– Doppelkinn, Hamsterbäckchen
– Oberarme, Bauch
– Hüften, Reiterhosen
– Knie, Unterschenkel
– Fettdepots an Po, Rücken und Innenseite der Oberschenkel
– Stiernacken, Pseudogynäkomastie


Kosten

Ein Behandlungszyklus der Injektionslipolyse (Fett-Weg-Spritze) mit einer Spritze und drei Behandlungen kostet 210 Euro, jede weitere Spritze innerhalb einer Behandlung kostet 110 Euro – ein Spitzenpreis!

Eine Spritze enthält im Zyklus 30ml Wirkstoff, mit dem man beispielsweise sehr gut ein Doppelkinn oder Hamsterbäckchen behandeln kann. Zur Fettreduktion an Oberschenkeln, Hüften oder im Bauchbereich sind erfahrungsgemäß 2-3 Spritzen notwendig. Auch hier ist ein vorhergehendes Beratungsgespräch, indem die Kosten nach ausführlicher Analyse kalkuliert werden, ratsam.