Faltenbehandlung mit Plasma-Gel

 

Plasma Gel – ein Filler aus eigenem Blut hergestellt.

Eine Alternative zur Hyaluronsäure.

Patienten, die kein Fremdmaterial wie Hyaluronsäure zur Unterfütterung ihres Gewebes möchten, steht Plasma Gel zur Verfügung.

Plasma Gel Filler ist biologisch abbaubar und biokompatibel.

Der in der Praxis hergestellte Filler ist biokompatibel und wird nach und nach durch die eigenen Enzyme wieder abgebaut. Bei der Herstellung wird Blut abgenommen, zentrifugiert, erhitzt und in einem speziellen Verfahren aufbereitet.  Das daraus gewonnene visköse Plasma-Gel wird sofort steril als Bio-Filler in die Faltenregionen zum Volumenaufbau, sowie zur Strukturverbesserung der Haut reinjiziert.

 

Plasma Gel zur Behandlung von Falten, Haut und Lippen

 

Plasma Gel ist ein biologisches Mikroimplantat zur Behandlung von Falten, Einziehung der Haut sowie zur Auffüllung der Lippen. Zusätzlich stimuliert das Plasma Gel die Neubildung von Kollagen und Bindegewebe.

Das Füllmaterial, ähnlich wie Hyaluronsäure, wird nach einer gewissen Zeit abgebaut. Um langfristige Ergebnisse aufrecht zu erhalten werden 3 Behandlungen in Abstand von 4 Monaten empfohlen.

 


 

Kosten

Diese liegen für eine Behandlung mit Plasmagel je nach Aufwand bei ca. 200 Euro. Auch hier ist ein vorhergehendendes Beratungsgespräch, indem die Kosten, nach ausführlicher Analyse kalkuliert werden, ratsam.